Segelreise von Gdansk nach Hamburg

Keine Dokumente gefunden.

Eine Segelreise von Gdansk nach Hamburg an Bord des majestätischen Windjammers Kruzenshtern

Mittwoch, 02. Mai bis Mittwoch, 09. Mai 2018

Mitsegeln auf dem Großsegler Kruzenshtern

Foto Inmaris

Reiseverlauf: Gdansk / Reede - Hamburg

Sie lieben Segeln? Sie lieben Schiffe? Sie sind am liebsten mitten drin im Geschehen?

Dann kommen Sie an Bord des Großseglers Kruzenshtern und segeln Sie mit von Gdansk über Skagen nach Hamburg zum HAFENGEBURTSTAG HAMBURG 2018!

Mit dem Auto zum Hamburger Hafengeburtstag zu fahren, das kann jeder.

Mit einem majestätischen Windjammer anzureisen, das ist ein ganz besonderes Erlebnis!

Nutzen Sie diese besondere Gelegenheit und segeln Sie an Bord des Viermasters Kruzenshtern von Gdansk rund Skagen nach Hamburg zum Hafengeburtstag 2018!

Am 02.05.18 werden Sie mit einem Zubringerboot aus dem Hafen Gdansk zu der Ankerreede gebracht, wo die Kruzenshtern liegend vor Anker auf Sie wartet.

Gdansk

Quelle pixabay

Nachdem Sie eingeschifft haben, wird der Anker gelichtet und Kurs auf Dänemark und Skagen gesetzt.

Genießen Sie die nächsten Tage auf dem Wasser, erleben Sie die Nähe zur Natur und kommen Sie fernab des Alltags auf ganz andere Gedanken.

Wenn Sie die traditionelle Seefahrt auf einem Windjammer wie der Kruzenshtern noch intensiver erleben möchten, schließen Sie sich gerne einer der Seewachen an und unterstützen Sie die Besatzung beim Bergen und Setzen der Segel.

Nach wenigen Tagen erreicht die Kruzenshtern Skagen, die nördlichste Stadt Dänemarks. Skagen markiert gleichzeitig den Punkt, an dem Nord- und Ostsee zusammentreffen.

Skagen

Quelle pixabay

Von nun an ändert das Segelschiff Kruzenshtern seinen Kurs in westlicher und später in südlicher Richtung.

In etwa bei Cuxhaven beginnt die Einfahrt zur Elbe. Von hier aus sind es bis zum Hamburger Hafen noch etwa 100 Kilometer.

Genießen Sie die spektakuläre und einzigartige Fahrt auf der Elbe mit den weiten, fruchtbaren Marschen am linken und rechten Flussufer, die das Landschaftsbild prägen.

Freie und Hansestadt Hamburg

Quelle pixabay

Der Hamburger Hafen – Hamburgs „Tor zur Welt“ – ist einer der wichtigsten Überseehäfen Deutschlands und macht Hamburg somit zu einem der bedeutendsten Wirtschaftsstandorte des Landes.

So werden Sie auf Ihrer Fahrt in die Hansestadt mit Sicherheit das eine oder andere Containerschiff passieren.

Am 09.05.18 Nachmittags haben Sie Hamburg erreicht und das Schiff macht an den St. Pauli Landungsbrücken fest. Nach der Erledigung der Formalitäten können Sie das Schiff verlassen und Ihre Heimreise antretten.

Die wunderschöne Stadt Hamburg ist jedoch auch bei Touristen äußerst beliebt und ist somit auch gern gesehener Anlegehafen von Kreuzfahrtschiffen.

Hamburg ist eine überaus kontrastreiche Stadt und bietet jedem Besucher zahlreiche atemberaubende Momente.

Ob an den Landungsbrücken, in der Altstadt, auf dem Fischmarkt in Altona, an der Binnen- und Außenalster oder in der Speicherstadt – für jeden Besucher gibt es einiges zu entdecken.

Nehmen Sie sich Zeit und erkunden Sie diese einmalige Stadt.

Hamburger St. Pauli Landungsbrücken

Quelle pixabay

Ihre Ankunft in Hamburg markiert gleichzeitig den Beginn des Hamburger Hafengeburtstags 2018.

Dieses spektakuläre maritime Event sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Genießen Sie die quirlige Stimmung und das bunte Rahmenprogramm an Land und besichtigen Sie die vielen verschiedenen Traditionssegler und Schiffe, die anlässlich des größten Hafenfestes der Welt in die Hansestadt kommen.

Wenn Sie die festliche maritime Stimmung an Land noch intensiver erleben möchten, haben Sie – nach Verfügbarkeit - gerne die Möglichkeit, Ihren Aufenthalt an Bord um eine Übernachtung zu verlängern.

Wir möchten Sie jedoch darauf aufmerksam machen, dass es sein kann, dass das Schiff während der Liegezeit im Hafen tagsüber für eine Tagesfahrt gebucht ist.

In diesem Fall würden wir Sie darum bitten, das Schiff nach dem Frühstück zu verlassen und den Tag an Land zu verbringen.

Wenn die Kruzenshtern von ihrer Tagesfahrt zurückgekommen ist, dürfen Sie selbstverständlich wieder an Bord gehen.

Wenn Sie Ihren Aufenthalt an Bord um eine Nacht verlängern möchten, teilen Sie uns dies bitte bei Ihrer Buchung mit.

Hamburg Hafengeburtstag

Foto Inmaris

Nutzen Sie die Gelegenheit für eine spektakuläre Seereise von Gdansk zum Hamburger Hafengeburtstag und sichern Sie sich jetzt Ihre Koje an Bord des majestätischen Windjammers Kruzenshtern!

Bitte beachten Sie, dass der tatsächliche Reiseverlauf wind- und wetterabhängig ist und allein der Entscheidungsgewalt der Schiffsführung obliegt.

Das Leben an Bord:

Die Bark Kruzenshtern ist ein Segelschulschiff der Baltischen Staatlichen Akademie der russischen Fischereiflotte in Kaliningrad. An Bord werden Berufsseeleute aller Bereiche ausgebildet – Matrosen, nautische Offiziere, Maschinisten, technische Offiziere, Funker und Spezialisten für die Fischerei. Die jungen Leute absolvieren an Bord der Kruzenshtern ihr erstes seemännisches Praktikum, welches in der Regel zweieinhalb bis drei Monate dauert. Die Ausbildung der Kadetten steht daher an Bord der Kruzenshtern stets im Vordergrund. So können Sie hautnah miterleben, was und wie die zukünftigen Berufsseeleute lernen und erhalten einen Einblick in die speziellen Anforderungen dieser Berufe. Die Kadetten haben  an Bord einen dreitägigen Arbeitsrhythmus: ein Tag Wachdienst, ein Tag praktische Ausbildung je nach Fachrichtung und ein Tag Theorie.

Als Trainee erhalten Sie an Bord eine grundlegende Sicherheitseinweisung und können auf Wunsch gerne an der Arbeit an Bord teilnehmen. So haben Sie die Möglichkeit, in eine Seewache eingeteilt zu werden und zusammen mit den Kadetten alle Seemannsarbeiten zu verrichten, wie beispielsweise Ruderwache, Ausguck, Segel setzen/einholen, Rost klopfen, malen, Messing polieren, Deck waschen, etc. Wenn Sie mitarbeiten möchten, teilen Sie dies bitte dem Offizier, der Sie an Bord willkommen heißt, mit.

Gerne können Sie Ihre Seereise aber auch zur Erholung und Entspannung nutzen und die Ruhe des Meeres, die Kraft des Windes und das Dahingleiten des Schiffes genießen.

Die Mannschaft des Wachdienstes ist in drei jeweils vierstündige Schichten aufgeteilt. Die Wachzeit der ersten Wache dauert von 00-04 Uhr und von 12-16 Uhr, die zweite von 04-08 Uhr und von 16-20 Uhr und die dritte von 08-12 Uhr sowie von 20-24 Uhr. Jede einzelne Wachzeit hat dabei ihre Besonderheiten: Wache 1 erlebt die nächtliche Ruhe, Wache 2 den Start in den Tag und Wache 3 hat oft den aktivsten Wachdienst.

Wenn Segelmanöver anstehen, die die Mithilfe der gesamten Besatzung erfordern, werden alle Arbeiten und der Unterricht unterbrochen und alle Mannschaftsmitglieder laufen sofort mit ihrem Sicherheitsgeschirr auf ihre Manöverstation. Da die Kommandos auf Russisch erteilt werden, bitten wir um Ihr Verständnis, dass es vorkommen kann, dass die verantwortlichen Besatzungsmitglieder Sie bitten werden, bei wichtigen Manövern nur zuzusehen.

Detaillierte Informationen über die Kruzenshtern und die Abläufe an Bord finden Sie in unserem Trainee-Handbuch.