Segelreise von Torshavn nach Kaliningrad

Keine Dokumente gefunden.

Eine Segelreise von Torshavn nach Kaliningrad an Bord des majestätischen Windjammers Kruzenshtern

Dienstag, 28. August bis Freitag, 07. September 2018

Mitsegeln auf dem Großsegler Kruzenshtern

Foto Inmaris

Reiseverlauf: Torshavn - Kaliningrad

Sie möchten gerne auf einem Großsegler mitsegeln? Sie möchten gerne selbst einmal am Steuerrad stehen und einen großen Windjammer steuern?

Dann kommen Sie an Bord des imposanten Viermasters Kruzenshtern und segeln Sie von der Stadt Torshavn rund Skagen bis nach Kaliningrad!

Die Besatzung des Großseglers Kruzenshtern erwartet Sie am 28.08.18 in Torshaven, auf den Faröerinseln.

Torshavn Thorshaven ist die Hauptstadt der Färöer und liegt geografisch im Zentrum des Archipels an der südlichen Ostküste der größten Insel Streymoy auf 62° nördlicher Breite und 6° 45' westlicher Länge.

Am nächsten Morgen legen Sie ab und segeln süd-ostwärts in Richtung Stavanger.

Iceland

Quelle pixabay

Wenn Sie das Segelschiff noch intensiver kennenlernen möchten, schließen Sie sich gerne einer der Seewachen an.

Helfen Sie mit beim Setzen und Bergen der Segel, steuern Sie das Schiff oder halten Sie Ausschau nach anderen Schiffen.

Segelalarm Kruzenshtern

Foto Inmaris

Vielleicht gehören Sie ja auch zu den besonders Mutigen, die in die Takelage klettern und die unglaubliche Aussicht genießen?

Am 01.09.18 morgens geht das Schiff vor dem norwägischen Hafen Stavanger vor Anker. Hier werden einige Trainees mit einem Tenderboot ausgetauschen und danack wird der Anker gehievt. 

Weiter geht Ihre Reise quer durch die Nordsee. Ein paar Tage später erreicht der Windjammer Kruzenshtern Skagen, die nördlichste Stadt Dänemarks.

Hier kommen Nord- und Ostsee zusammen.

wal

Quelle pixabay

Dies ist gleichzeitig der Wendepunkt Ihrer Seereise: von nun an geht es in südlicher Richtung, zunächst zwischen Dänemark und Schweden, später entlang der zahlreichen großen und kleinen dänischen Inseln.

Wenige Tage später ändert der Großsegler Kruzenshtern seinen Kurs in östlicher Richtung und passiert die deutsche und polnische Ostseeküste. Vor dem Hafen Gdynia geht das Schiff für einige Stunden erneut vor Anker um Trainees auszutauschen.

Das Endziel dieser Segelschiffsreise ist Kaliningrad, wo das Schiif planmäßig am 07.09.18 eintrifft.

Kaliningrad Oblastj

Quelle pixabay

Kaliningrad ist die Hauptstadt der Oblast Kaliningrad, einer russischen Exklave zwischen Polen und Litauen an der Ostsee. Bis 1946 trug die Stadt den Namen Königsberg und gehörte zu Ostpreußen.

Als Ergebnis des Zweiten Weltkrieges wurde Königsberg wie der gesamte Nordteil Ostpreußens unter dem Namen Kaliningrad Teil der RSFSR, einer der Unionsrepubliken der Sowjetunion. Seit 1991 ist die Oblast Kaliningrad eine russische Exklave.

Die etwa 400.000 Einwohner zählende Stadt ist heute Verkehrsknotenpunkt sowie Wirtschafts- und Kulturzentrum mit Universitäten, Hochschulen, Forschungsinstituten, Theatern und Museen.

Kommen Sie an Bord und erleben Sie eine unvergessliche Segelschiffsreise mit dem Viermaster Kruzenshtern! Buchen Sie jetzt Ihre Reise.

Bitte beachten Sie, dass der tatsächliche Reiseverlauf wind- und wetterabhängig ist und allein der Entscheidungsgewalt der Schiffsführung obliegt.

Das Leben an Bord:

Die Bark Kruzenshtern ist ein Segelschulschiff der Baltischen Staatlichen Akademie der russischen Fischereiflotte in Kaliningrad. An Bord werden Berufsseeleute aller Bereiche ausgebildet – Matrosen, nautische Offiziere, Maschinisten, technische Offiziere, Funker und Spezialisten für die Fischerei. Die jungen Leute absolvieren an Bord der Kruzenshtern ihr erstes seemännisches Praktikum, welches in der Regel zweieinhalb bis drei Monate dauert. Die Ausbildung der Kadetten steht daher an Bord der Kruzenshtern stets im Vordergrund. So können Sie hautnah miterleben, was und wie die zukünftigen Berufsseeleute lernen und erhalten einen Einblick in die speziellen Anforderungen dieser Berufe. Die Kadetten haben  an Bord einen dreitägigen Arbeitsrhythmus: ein Tag Wachdienst, ein Tag praktische Ausbildung je nach Fachrichtung und ein Tag Theorie.

Als Trainee erhalten Sie an Bord eine grundlegende Sicherheitseinweisung und können auf Wunsch gerne an der Arbeit an Bord teilnehmen. So haben Sie die Möglichkeit, in eine Seewache eingeteilt zu werden und zusammen mit den Kadetten alle Seemannsarbeiten zu verrichten, wie beispielsweise Ruderwache, Ausguck, Segel setzen/einholen, Rost klopfen, malen, Messing polieren, Deck waschen, etc. Wenn Sie mitarbeiten möchten, teilen Sie dies bitte dem Offizier, der Sie an Bord willkommen heißt, mit.

Gerne können Sie Ihre Seereise aber auch zur Erholung und Entspannung nutzen und die Ruhe des Meeres, die Kraft des Windes und das Dahingleiten des Schiffes genießen.

Die Mannschaft des Wachdienstes ist in drei jeweils vierstündige Schichten aufgeteilt. Die Wachzeit der ersten Wache dauert von 00-04 Uhr und von 12-16 Uhr, die zweite von 04-08 Uhr und von 16-20 Uhr und die dritte von 08-12 Uhr sowie von 20-24 Uhr. Jede einzelne Wachzeit hat dabei ihre Besonderheiten: Wache 1 erlebt die nächtliche Ruhe, Wache 2 den Start in den Tag und Wache 3 hat oft den aktivsten Wachdienst.

Wenn Segelmanöver anstehen, die die Mithilfe der gesamten Besatzung erfordern, werden alle Arbeiten und der Unterricht unterbrochen und alle Mannschaftsmitglieder laufen sofort mit ihrem Sicherheitsgeschirr auf ihre Manöverstation. Da die Kommandos auf Russisch erteilt werden, bitten wir um Ihr Verständnis, dass es vorkommen kann, dass die verantwortlichen Besatzungsmitglieder Sie bitten werden, bei wichtigen Manövern nur zuzusehen.

Detaillierte Informationen über die Kruzenshtern und die Abläufe an Bord finden Sie in unserem Trainee-Handbuch.