Segelreise von Den Helder nach St. Petersburg

MIR

Reise Nr. Einschiffung Ausschiffen Reiseroute
MIR07 24.06.17 04.07.17 Den Helder (NL) - rund Skagen - St. Petersburg (RU)
Kategorien: Preis in €:
15 bis 25 Jahre:
980 EUR
- EUR
 

Ein- und Auslaufzeiten
Einschiffung : 19.00 Uhr
Geplantes Auslaufen aus dem Starthafen - in der Regel am Tag nach der Einschiffung
Geplantes Einlaufen in den Endhafen - in der Regel einen Tag vor der Ausschiffung
Ausschiffung: 10.00 Uhr

Die Ein- und Auslaufzeiten sind abhängig von verschiedenen Faktoren wie z.B. Sicherheitsaspekte, Wetterbedingungen und die entsprechenden hafenbehördliche Bestimmungen. Somit liegt die Entscheidungsgewalt über die Ein- und Auslaufzeiten alleinig bei der Schiffsleitung.

Die Reise beinhaltet folgende Leistungen:

Weitere Übernachtungen im Zielhafen sind separat buchbar.

Die Zwischenreinigung und die Endreinigung der Kabinen hat durch die Mitsegler zu erfolgen.

Achtung: die Preise verstehen sich in EUR pro Person und Reise, zuzüglich einer Buchungs- und Bearbeitungsgebühr von 45,- EUR. pro Person und Buchung

Die Mindestteilnehmerzahl pro Reise beträgt 15 Personen.

Der Trainee / Passagier hat sich vor dem Antritt der Reise über die Einreisebedingungen für das jeweilige Land / Länder im Bezug auf Einreisevisa, falls benötigt, zu informieren und bei Bedarf rechtzeitig vor Antritt der Reise zu organisieren. Auch die gültigen Zollvorschriften, Aufenthaltsbestimmungen und Impfvorschriften in den jeweiligen Ländern, die das Schiff während der Reise anläuft, sind unbedingt zu beachten.

.................................................................................................................................

Segelreise an Bord des Dreimasters Mir:

von Den Helder rund Skagen nach St. Petersburg

Samstag, 24. Juni bis Dienstag, 04. Juli 2017

Reise mit der MIR

Lassen Sie den Alltag hinter sich und genießen Sie einige erholsame Tage auf der Nord- und Ostsee. Segeln Sie mit an Bord des Dreimasters Mir auf einer atemberaubenden Segelreise vom niederländischen Den Helder, über das legendäre Skagen bis zur russischen Metropole St. Petersburg!

Reiseverlauf: Den Helder – rund Skagen – St. Petersburg

 

Ihre Reise beginnt am 24.06.2017 in Den Helder, wo Sie die Besatzung der Sedov in Empfang nimmt und Sie sich mit den vielen Einzigartigkeiten des rekordträchtigen Großseglers vertraut machen können.

Quelle: pixabay

Den Helder liegt an der nördlichen Spitze der Halbinsel Nord-Holland, etwa 80 km nördlich von Amsterdam und am Marsdiep, eine Meeresenge und einziger Zugang für größere Schiffe von der Nordsee zum Ijsselmeer.

Die frühen Bewohner Den Helders, vor allem Bauern und Fischer, besserten ihren Lebensunterhalt durch „jutten“ auf: sie suchten die Strände nach brauchbarem Treibgut ab. Zu früheren Zeiten wäre ein Fahrt in diesen Gewässern durchaus mit hohen Risiken verbunden, denn in stürmischen Nächten legten die Bewohner oft falsche Leuchtfeuer, um Schiffe zum Stranden zu bringen und sie dann zu plündern und die Besatzung auszurauben. Haben Sie aber keine Angst, diese Zeiten sind längst vergangen…

Nachdem Sie aus Den Helder ausgelaufen sind, nehmen Sie Kurs gen Norden und zwar in Richtung des berühmt berüchtigten Skagerrak.

Quelle: pixabay

Dieses Meeresgebiet zwischen Norwegen, Schweden und Dänemark hat aus mehreren Gründen eine weltweite Berühmtheit erlangt. Sie verbindet die Nord- mit der Ostsee und ist in der Seefahrt für seine je nach Wetterlage auftretenden herausfordernden Seebedingungen aus Wind und Seegang bekannt. Egal ob Sie aktiv an der Seemannschaft teilnehmen möchten oder die Fahrt lieber zur Erholung und Entspannung nutzen:

Genießen Sie die Zeit an Bord fernab des Alltages an Land. Atmen Sie den salzigen Duft der Nordsee ein und belauschen Sie die Winde des Baltikums! Ein Segelerlebnis mit der omnipräsenten Kombination aus verschiedenen Naturelementen wartet auf Sie...

Quelle: pixabay

Nachdem Sie Skagen passiert haben und in die Gewässer der Ostsee eingefahren sind, erreichen Sie am 04.07.2017 die russische Weltmetropole St. Petersburg.

Foto: Inmaris

Mit ihren 5 Millionen Einwohnern ist St. Petersburg nicht nur die zweitgrößte Stadt Russlands, sondern auch ein europaweit wichtiges Kulturzentrum sowie mit dem wichtigsten russischen Ostseehafen ein bedeutender Wirtschaftsstandort. Vom 18. bis 20. Jahrhundert war St. Petersburg die Hauptstadt des Russischen Kaiserreiches. Mit ihren 2.300 Palästen, Prunkbauten und Schlössern wurde die Innenstadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Ein abschließender Aufenthalt in dieser atemberaubenden Stadt ist für alle Kulturliebhaber ein absolutes Muss!

 

Das Leben an Bord des Dreimasters Mir:

Das Drei-Mast-Vollschiff Mir ist das russische Segelschulschiff für Offiziersanwärter der Handelsmarine. Die Studenten verbringen ihr Praxissemester an Bord der Mir und erhalten somit eine ganzheitliche nautische Ausbildung, in der die klassische Seemannschaft einen hohen Stellenwert bekommt. Als Mitsegler an Bord können Sie hautnah miterleben, was und wie die zukünftigen Berufsseeleute lernen und erhalten einen Einblick in die speziellen Anforderungen dieser Berufe.

Als Trainee erhalten Sie an Bord eine grundlegende Sicherheitseinweisung und können auf Wunsch gerne an der Arbeit an Bord teilnehmen. So haben Sie die Möglichkeit, in eine Seewache eingeteilt zu werden und zusammen mit den Kadetten alle Seemannsarbeiten zu verrichten, wie beispielsweise Ruderwache, Ausguck, Segel setzen/einholen, etc. Wenn Sie mitarbeiten möchten, teilen Sie dies bitte dem Offizier, der Sie an Bord willkommen heißt, mit.

Gerne können Sie Ihre Seereise aber auch zur Erholung und Entspannung nutzen und die Ruhe des Meeres, die Kraft des Windes und das Dahingleiten des Schiffes genießen.

Segelreise mitsegeln an Bord des Großseglers Mir

Die Mannschaft des Wachdienstes ist in drei jeweils vierstündige Schichten aufgeteilt. Die Wachzeit der ersten Wache dauert von 00-04 Uhr und von 12-16 Uhr, die zweite von 04-08 Uhr und von 16-20 Uhr und die dritte von 08-12 Uhr sowie von 20-24 Uhr. Jede einzelne Wachzeit hat dabei ihre Besonderheiten: Wache 1 erlebt die nächtliche Ruhe, Wache 2 den Start in den Tag und Wache 3 hat oft den aktivsten Wachdienst.

Wenn Segelmanöver anstehen, die die Mithilfe der gesamten Besatzung erfordern, werden alle Arbeiten und der Unterricht unterbrochen und alle Mannschaftsmitglieder laufen sofort mit ihrem Sicherheitsgeschirr auf ihre Manöverstation. Da die Kommandos auf Russisch erteilt werden, bitten wir um Ihr Verständnis, dass es vorkommen kann, dass die verantwortlichen Besatzungsmitglieder Sie bitten werden, bei wichtigen Manövern nur zuzusehen.

Lassen Sie sich ein auf das Abenteuer traditionelle Seefahrt und segeln Sie mit uns an Bord des Dreimasters Mir!