Segelreise von Klaipeda nach Szczecin

MIR

Reise Nr. Einschiffung Ausschiffen Reiseroute
MIR12 31.07.17 06.08.17 Klaipeda (LT) - Szczecin (PL)
Kategorien: Preis in €:
15 bis 25 Jahre:
ausg. EUR
- EUR
 

Ein- und Auslaufzeiten
Einschiffung : 19.00 Uhr
Geplantes Auslaufen aus dem Starthafen - in der Regel am Tag nach der Einschiffung
Geplantes Einlaufen in den Endhafen - in der Regel einen Tag vor der Ausschiffung
Ausschiffung: 10.00 Uhr

Die Ein- und Auslaufzeiten sind abhängig von verschiedenen Faktoren wie z.B. Sicherheitsaspekte, Wetterbedingungen und die entsprechenden hafenbehördliche Bestimmungen. Somit liegt die Entscheidungsgewalt über die Ein- und Auslaufzeiten alleinig bei der Schiffsleitung.

Die Reise beinhaltet folgende Leistungen:

Weitere Übernachtungen im Zielhafen sind separat buchbar.

Die Zwischenreinigung und die Endreinigung der Kabinen hat durch die Mitsegler zu erfolgen.

Achtung: die Preise verstehen sich in EUR pro Person und Reise, zuzüglich einer Buchungs- und Bearbeitungsgebühr von 45,- EUR. pro Person und Buchung

Die Mindestteilnehmerzahl pro Reise beträgt 15 Personen.

Der Trainee / Passagier hat sich vor dem Antritt der Reise über die Einreisebedingungen für das jeweilige Land / Länder im Bezug auf Einreisevisa, falls benötigt, zu informieren und bei Bedarf rechtzeitig vor Antritt der Reise zu organisieren. Auch die gültigen Zollvorschriften, Aufenthaltsbestimmungen und Impfvorschriften in den jeweiligen Ländern, die das Schiff während der Reise anläuft, sind unbedingt zu beachten.

.................................................................................................................................

Segelreise an Bord des Dreimasters Mir:

von Klaipeda nach Stettin (Szczecin)

Montag, 31. Juli bis Sonntag, 06. August 2017

Reise mit der MIR

Entdecken Sie das Baltikum von einer ihrer schönsten Seiten und erleben Sie eine unvergessliche Segelreise von der litauischen Stadt Klaipeda bis in das polnische Stettin an Bord des majestätischen Großseglers Mir!

Reiseverlauf: Klaipeda – Stettin

Ihre Reise beginnt am 31.07.2017 im litauischen Klaipeda. Hier heißt Sie die Besatzung der Mir herzlich willkommen und Sie können Sich mit den Einzigartigkeiten des majestätischen Großseglers vertraut machen.

Eine kleiner Hinweis am Rande: Zur selben Zeit verlässt auch das größte aktive Segelschiff der Welt, die Sedov, den Hafen Klaipedas mit selbigen Kurs auf Stettin…Klaipėda, früher auch Memel genannt, ist eine Hafenstadt in Litauen in der Nähe der Kurischen Nehrung und die größte Stadt der historischen Region Mažoji Lietuva.

Quelle: pixabay

Egal ob Sie aktiv an der Seemannschaft teilnehmen möchten oder die Fahrt lieber zur Erholung und Entspannung nutzen:

Foto: Inmaris

Genießen Sie die Zeit an Bord fernab des Alltages an Land und nehmen den salzigen Duft der Ostsee sowie den lebendigen Wind des Baltikums in sich auf! Ein Segelerlebnis der Naturelemente wartet auf Sie…

Am 06.08.2017 erreichen Sie (einen Tag nach der Sedov) das Ziel Ihrer Reise: das polnische Stettin.  

Quelle: pixabay

Stettin liegt in der Nähe der südlichen Ostseeküste an der Mündung der Oder und ist die Hauptstadt der Region Westpommerns.

Historisch, kulturell und touristisch bedeutsam sind vor allem das Greifenschloss und die Jakobskathedrale in der Altstadt, die Philharmonie, sowie die Hakenterrasse an der Oder mit dem Nationalmuseum.

 

Das Leben an Bord des Dreimasters Mir:

Das Drei-Mast-Vollschiff Mir ist das russische Segelschulschiff für Offiziersanwärter der Handelsmarine. Die Studenten verbringen ihr Praxissemester an Bord der Mir und erhalten somit eine ganzheitliche nautische Ausbildung, in der die klassische Seemannschaft einen hohen Stellenwert bekommt. Als Mitsegler an Bord können Sie hautnah miterleben, was und wie die zukünftigen Berufsseeleute lernen und erhalten einen Einblick in die speziellen Anforderungen dieser Berufe.

Als Trainee erhalten Sie an Bord eine grundlegende Sicherheitseinweisung und können auf Wunsch gerne an der Arbeit an Bord teilnehmen. So haben Sie die Möglichkeit, in eine Seewache eingeteilt zu werden und zusammen mit den Kadetten alle Seemannsarbeiten zu verrichten, wie beispielsweise Ruderwache, Ausguck, Segel setzen/einholen, etc. Wenn Sie mitarbeiten möchten, teilen Sie dies bitte dem Offizier, der Sie an Bord willkommen heißt, mit.

Gerne können Sie Ihre Seereise aber auch zur Erholung und Entspannung nutzen und die Ruhe des Meeres, die Kraft des Windes und das Dahingleiten des Schiffes genießen.

Segelreise mitsegeln an Bord des Großseglers Mir

Die Mannschaft des Wachdienstes ist in drei jeweils vierstündige Schichten aufgeteilt. Die Wachzeit der ersten Wache dauert von 00-04 Uhr und von 12-16 Uhr, die zweite von 04-08 Uhr und von 16-20 Uhr und die dritte von 08-12 Uhr sowie von 20-24 Uhr. Jede einzelne Wachzeit hat dabei ihre Besonderheiten: Wache 1 erlebt die nächtliche Ruhe, Wache 2 den Start in den Tag und Wache 3 hat oft den aktivsten Wachdienst.

Wenn Segelmanöver anstehen, die die Mithilfe der gesamten Besatzung erfordern, werden alle Arbeiten und der Unterricht unterbrochen und alle Mannschaftsmitglieder laufen sofort mit ihrem Sicherheitsgeschirr auf ihre Manöverstation. Da die Kommandos auf Russisch erteilt werden, bitten wir um Ihr Verständnis, dass es vorkommen kann, dass die verantwortlichen Besatzungsmitglieder Sie bitten werden, bei wichtigen Manövern nur zuzusehen.

Lassen Sie sich ein auf das Abenteuer traditionelle Seefahrt und segeln Sie mit uns an Bord des Dreimasters Mir!